Amazon

Samstag, 7. September 2013

646. Pützchens Markt


Der 646. Pützchens Markt lockt vom 06. bis 10. September 2013
mit beliebten Attraktionen wie Riesenrad und Fünfer-Looping 
sowie etlichen Neuheiten die Kirmesbesucher an

Christliche Legende
Die Wurzeln des Jahrmarktes gehen auf die Verehrung der heiligen Adelheid zurück. Um die erste Jahrtausendwende versorgte sie Hungernde mit Essen. Schon damals kamen die Pilger zum Kloster nach Vilich. Als Adelheid in einer Zeit großer Trockenheit ihren Äbtissinnen-Stab in die Erde stieß, sprudelte an dieser Stelle Wasser aus dem Boden. Der Brunnen oder "Pütz" gab dem Dorf seinen Namen.
Von dem Wasser des Quells versprechen sich die Gläubigen bis heute Heilung. Pützchen soll um die Mitte des 14. Jahrhunderts zum Wallfahrtsort geworden sein. Bald schon bauten die Leute Zelte und Buden auf, an denen Waren verkauft wurden. Langsam entwickelte sich ein Jahrmarkt, der sich immer weiter ausweitete: Händler, Fahrende, Bänkelsänger, Gaukler, Tierbändiger und Artisten kamen. Der Pützchens Markt war entstanden.


Einmarsch der Fahnen












Bierdusche nach dem Fassanstich :-)



Patty Burgunder








Kommentar veröffentlichen